· 

Kleinflugzeug im Landeanflug touchiert Auto

Schreckensszenario in Ballenstedt: Ein Flugzeug verunglückt und rutscht auf eine Kreisstraße. Dort wird ein Auto touchiert. Darin: eine Mutter mit ihrem acht Monate alten Baby. Doch: Die Beteiligten bleiben auf den ersten Blick unverletzt.

Im Harz hat am Sonntagnachmittag ein Kleinflugzeug beim Landeanflug ein Auto auf einer Kreisstraße touchiert.

 

Bei dem Unfall im Ballenstedter Ortsteil Asmusstedt sei das Bugrad abgerissen. Der Pilot habe das Flugzeug auf die Landebahn des dortigen Verkehrslandeplatzes aufsetzen können und sei damit noch etwa 200 Meter weit gerutscht, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr, Holger Kohl.

 

Beteiligte offenbar unverletzt

 

Das Ehepaar, das im Flugzeug saß, sei selbstständig ausgestiegen und habe keine Verletzungen. Die Fahrerin des Autos sowie ein acht Monate alter Säugling wurden vom Rettungsdienst betreut und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Sie blieben auf den ersten Blick ebenso unverletzt.

 

Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt die Bundesstelle für Fluguntersuchung (BFU) aus Braunschweig. Die Kreisstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt.

 

Quelle: MDR, 09.05.2021